AltcoinsIronwood Research Group Analysen

Technischer Bericht: iExec (RLC)

iExec (RLC)

Blockchain: Ethereum
Funktion: Cloud Computing
Klassifizierung: ERC-20
Umlaufmenge: 79.070.793
Gesamtangebot: 86.999.785
Marktkapitalisierung: $ 111.832.195 USD
Börsen: Bancor Network, Binance, Bitfinex, Bittrex, Gate.io, Gatecoin, HitBTC, Liqui, Livecoin, Radar-Relais, Upbit
ICO: April bis Mai 2017

Website

Whitepaper

Coinmarketcap

 

Eine Sache, die Blockchain im Technologiesektor wirklich nach Hause getragen hat, ist die Stärke der Zahlen. Derzeit werden die kommerziellen Cloud-Computing-Unternehmen, die für den persönlichen und professionellen Gebrauch zur Verfügung stehen, von Technologiegiganten wie Amazon, Microsoft Azure und Google dominiert. Die Cloud-Computing-Industrie und kleinere Unternehmen, die Rechenleistung kaufen, haben ein exponentielles Wachstum erlebt und werden bis 2020 die Marke von 400 Milliarden Dollar überschreiten.[1] iExec ist ein dezentrales Cloud-Computing-Unternehmen, das versucht, sich gegen Amazon und Google durchzusetzen, indem es die Macht der Blockchain nutzt und die aktuellen Grenzen einer Branche mit einem Gesamtumsatz von 260 Milliarden US-Dollar bis Ende 2017 vorantreibt.[2] Darüber hinaus sind die meisten etablierten Blockchains nicht für die Verarbeitung komplexer Rechenprozesse ausgelegt, was die Notwendigkeit einer Off-Chain-Lösung erfordert, die die speziellen Anforderungen bestimmter dApps erfüllen kann, so dass sie sich nicht auf zentralisierte Lösungen bei notwendigen Berechnungen verlassen müssen. Die dezentrale Rechenplattform von iExec wäre eine mögliche Lösung für das Problem der Skalierung der aktuellen Blockchains.

Es gibt eine Reihe von Schlüsselfaktoren, die iExec von der Konkurrenz abhebt. Der erste, obwohl nicht mehr so Roman, sind intelligente Verträge. iExec beabsichtigt, intelligente Verträge zu nutzen, um die Vertragsanforderungen von dApps, Rechenleistung und ihren Kunden zu erfüllen. Die zweite ist eine viel neuere Implementierung, da sie Service-Level-Vereinbarungen über Sidechains und Smart Contracts zur Blockchain bringt.

Das Kernteam von iExec hat daran gearbeitet, XtremWeb-HEP zu konzipieren und zu entwickeln. Dabei handelt es sich um eine etablierte Open-Source-Software, die es Benutzern ermöglicht, ihre ungenutzte Rechenleistung zu nutzen, indem sie anderen am System angeschlossenen Benutzern die freie Rechenleistung ihrer Maschinen zur Verfügung stellt . Die Entwickler wollen diese Software um einen Marktplatz für Endnutzer und Kunden zu erweitern, wo sie ihre Computerleistung über so genannte “Grids”, die das XtremWeb-Programm implementiert, kaufen und verkaufen können. Dies bietet bemerkenswerte Vorteile, einschließlich der Standardisierung der Qualität mit einer Open-Source- Technologie, die bereits in der Cloud-Computing-Welt eingesetzt wird.

iExec verwendet ein Proof-of-Contribution-Protokoll, um die Zahlung für die erbrachten Dienstleistungen angemessen zu teilen. Dieses Protokoll hat die Sicherheit und Rückverfolgbarkeit für Zahlungen im Vergleich zu anderen Protokollen, z. B. Proof-of-Work, erhöht. Es gibt wenig Streit um Transaktionen, wie sie leicht auf der Blockchain zu finden sind, wo sie in Form von RLC-Token gespeichert werden. Dieses Projekt beabsichtigt, dApps von Ketten-, Physikmodellen und anderen CPU-intensiven Anwendungen für verschiedene Bereiche auszuführen – insbesondere, wenn ihre Plattform höher entwickelt ist -, aber derzeit können dApps mit ungenutzter Rechenleistung auf ihrer Plattform Off Chain verarbeitet werden.

Eine weitere innovative Idee, die iExec zur Sicherung der Blockchain einführt, ist die Domain Specific Blockchain. Dieser Ansatz befasst sich mit den Anliegen der DAO (dezentrale autonome Organisation) in den Anfangsphasen von Ethereum. Die intelligenten Verträge, die sie implementieren möchten, werden für das Matchmaking und die Multi-Kriterien-Planung verwendet. Dies ermöglicht die Anpassung der erforderlichen Mengen an Rechenleistung an die benötigte Kundschaft und ermöglicht es den Kunden, spezifische Kriterien auszuwählen, die ihren Aufträgen entsprechen, wie Vertrauen, Zuverlässigkeit, Kosteneffizienz und Energieeffizienz.

iExec hat sich mit einigen bekannten Krypto-Projekten wie Request NetworkSignals NetworkFlixxo und Shopin zusammengetan. Diese aktuellen Partnerschaften stellen dApps bereit, die jetzt im iExec App Store verfügbar sind. In jüngerer Zeit haben sie eine Partnerschaft mit Genesis Mining angekündigt und sie in ihrem Whitepaper als Kandidaten für die Ausführung der iExec-Software in Verbindung mit dem Mining von Ethereum benannt. Darüber hinaus gewähren sie insgesamt 150,000 dollars an Fördergeldern für Entwickler, die ihr benutzerdefiniertes SDK verwenden, um Dezentralisierungsanwendungen für den iEx.ec App Store zu erstellen.[3]

Technologie

Seit dem Abschluss des ICO im April 2017 verfügt iExec nun über einen App Store für die Plattform, der auf ihrer Webseite zur Verfügung steht. Momentan stehen 10 dApps zur Verfügung, darunter eine Crypto-Trading-Plattform, die Signale über das Signal-Netzwerk, ein dezentrales Schachspiel, eine faktorielle Suchmaschine, Flixxo, eine dezentrale Videoverteilungs-Engine und Shopin, eine universelle Shopping-Engine, bereitstellt Ein personalisiertes Einkaufserlebnis, Blender, eine 3D-Rendering- und Kreationssuite, mit weiteren DAPPs, die demnächst veröffentlicht werden. Diese Partnerschaften verleihen iExec einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz, da viele Unternehmen versucht haben, einen verteilten Supercomputer wie SONM und Golem zu bauen, aber keine Funktionalität haben, bevor sie ihr Projekt vollständig starten. iExec startete mit einer Vielzahl von Partnern und hat aufgrund ihrer Roadmap mehr in der Pipeline.[4] In erster Linie werden ihre Partner denjenigen erlauben, die intelligente Verträge von der Blockchain aus führen wollen.

iExec erwähnt, dass größere zentralisierte Dienste auch ihre Rechenleistung für iExec-Token verkaufen können, indem sie Microsoft Azure und Amazon AWS als einige Spieler in dieser Domäne referenzieren. Sie schlagen vor, dass diese großen Unternehmen ihren Service zusätzlich zu ihrem aktuellen Geschäftsmodell nutzen, um ihre Bilanz zu verbessern, indem sie die ungenutzte Rechenleistung nutzen, die sie zur Verfügung haben. Die iExec-Plattform beabsichtigt, auch die täglichen Nutzer für ihren Kundenstamm zu nutzen. Sie stellen sich eine Zukunft vor, in der Sie mit ihrer Software einen Teil des “Grids” auf einem lokalen Rechner erstellen und für eine Person im Internet hosten können. Diese werden durch intelligente Verträge abgesichert, und die Abrechnungen werden über der Proof of Contribution abgewickelt.

Roadmap

Die Roadmap für iExec ist in Etappen aufgeteilt und konzentriert sich auf die Hardware, die für jede Phase benötigt wird:

  • November 2017 – Die erste Phase mit der Bezeichnung V1 basiert auf der gemeinsamen Nutzung von Cloud-Computing-Diensten und dem Ausführen von dAPPs, um Off-Chain-Computing zu starten und Ergebnisse abzurufen. Dies ist der rudimentärste Aspekt ihres Dienstes. Dies ist die aktuelle Phase des Projekts, mit der Absicht, im ersten Quartal 2018 Rechenleistung zu verkaufen.
  • Mai 2018 – V2 wird als “Market Network” bezeichnet und soll im Mai 2018 veröffentlicht werden. Während dieses Teils werden sie sich auf die Erstellung einer funktionalen und nutzbaren GUI sowie auf API und Zahlungsvorgänge konzentrieren. Mit diesem Teil können Server und andere Anwendungen mit Diensten wie biomedizinischer Datenspeicherung, grafischem Rendering und mathematischer Analyse online gehen. Version 2 ist derzeit in Produktion und etwa ein Sechstel des Weges bis zur Fertigstellung, mit fünf Zielen, im Gange oder abgeschlossen. Sie nähern sich dem Start der Benutzeroberfläche für den Verkauf von Rechenleistung.
  • Mai 2019 – V3 bringt DRM, Unterstützung für datenintensives Computing und sogar ein Blockchain-basiertes Reputationssystem.
  • Mai 2020 – V4 führt dann GPU-Ressourcen ein, die im Wesentlichen Hochleistungsrechnen für das Netzwerk ermöglichen. Sie beabsichtigen, Mining-Rigs zu bauen, ähnlich wie einige andere Projekte im Raum, die 3D-Rendering und tiefes Lernen ermöglichen.
  • Mai 2021 – V5, als “Beyond the Distributed Cloud” bezeichnet, beabsichtigt, das Internet der Dinge sowie Schwarm-Technologie für die Plattform zu integrieren. Während dieses Zeitraums wird die Plattform in ein vollständig dezentralisiertes Format übergehen, wodurch das Internet der Dinge zusammen mit der Nutzung der Schwarm-Technologie an ungenutzten Stromversorgungen teilnehmen kann. Das Projekt wird auch daran arbeiten, einen “energiepositiven Arbeitnehmer”[5] zu schaffen, der Dienstleistungen anbieten wird, die Aufträge mit geringen bis keinen Ressourcendefiziten erfüllen.

Token Verkauf

Der iExec-Token-Verkauf fand am 19. April 2017 statt und hatte eine harte Kappe von 10.000 BTC. Sie gaben den Teilnehmern in weniger als drei Stunden 87 Millionen Token aus. Der Tokenverkauf war meist im Vorverkauf und bei anderen privaten Investoren ausverkauft. Dies ist immer noch nach einer Verzögerung von sieben Tagen aufgrund eines Sicherheitsaudits, das am 19. April 2017 durchgeführt wurde, wo der Ethereum-Smart-Vertrag von iExec auf Schwachstellen analysiert wurde.[6] Zum Zeitpunkt des Token-Verkaufs berichteten Smith und Crown, dass der Erlös 12.120.000 Dollar wert war.[7] Boni, die während des Token-Verkaufs verfügbar waren, waren wie folgt:

Alle Tokens wurden mit einem 20% Bonus verkauft, da der Crowd Sale nur ein paar Stunden dauerte

  • 69% der Tokens wurden an die Öffentlichkeit verkauft.
  • 17% waren dem Team und frühen Investoren vorbehalten
  • 7% waren für Notfälle reserviert
  • 7% für den Entwicklungsfonds reserviert

Token Verkaufszuteilung

Token verwenden

Momentan wird das RLC-Token verwendet, um auf die Netzwerknutzung zuzugreifen und diese zu bezahlen. Die Finanzierung anderer Anbieter von Rechenleistung ist ein Hauptnutzen des Tokens. Wenn keine iExec-Tokens im Spiel sind, besteht kein Anreiz, die Rechenleistung zu verteilen. Die Zahlung für Rechenleistung ist das grundlegendste Dienstprogramm des Tokens. Der Preis wird höchstwahrscheinlich neu berechnet, sobald die verteilte Rechenleistung in den offenen Märkten im ersten Quartal 2018 verfügbar ist, aber zu diesem Zeitpunkt wartet das Team darauf, zu sehen, wie die Implementierung des Netzwerkes ablaufen wird.

Die dApps sind die primären Güter, die für die Ausgabe von RLC-Tokens zu diesem Zeitpunkt zur Verfügung stehen, aber auf dem Markt ist noch keine Rechenleistung verfügbar, die außerhalb der eigenen Knoten des Teams verfügbar ist. Die größere Umsetzung ist im Detail auf ihrer Roadmap dargestellt, bleibt aber abzuwarten. Die Möglichkeit, selbst gehostete Server lokal vom Benutzer bereitzustellen, soll im zweiten Quartal 2018 online gehen.[8] Danach werden die RLC-Tokens zu einem wichtigen Faktor in einer völlig neuen Cloud Computing-Branche.

Wettbewerb

Es gibt viele andere Projekte, die verteilten Speicher auf der Blockchain verwenden, aber iExec beabsichtigt nicht, direkt mit dieser Technologie zu konkurrieren. Stattdessen versuchen sie, eine Verbindung zu diesen Projekten auf der Blockchain herzustellen, indem sie mit ihnen zusammenarbeiten. Zum Beispiel wurden Projekte wie Siacoin in der zweiten Version ihres Whitepapers als potenzieller Partner für ihren Einsatz von Cloud-Speicher auf der Blockchain erwähnt, aber sie erklären ausdrücklich, dass sie diesen Marktanteil nicht weiter verfolgen wollen. iExec hat sich für eine klare Nische entschieden und wird bei Bedarf strategische Partnerschaften eingehen.

Es gibt andere Projekte im Blockchain-Bereich, wie Golem und Elastic, die versuchen, Supercomputing zu dezentralisieren, wie es iExec geplant hat. Sie befinden sich jedoch noch in der Entwicklungsphase und sollen nach der Etablierung von iExecs Netzwerk online gehen. Laut dem iExec-Team ist GridCoin nur sehr eingeschränkt einsetzbar, da es sich um “altruistische” Bestrebungen bemüht, und Golem hat eine völlig andere Markteinführungsstrategie mit unterschiedlichen Ansätzen bei der Implementierung von Cloud Computing. Dies lässt Golem darauf warten, einen “virtuellen Supercomputer” zu etablieren, bevor ein Produkt auf den Markt gebracht wird. Golen konzentriert sich derzeit mehr auf Firmenkunden.

Ein weiteres großes Projekt in der Öffentlichkeit war SONM. Obwohl sie im Umfang sehr ähnlich erscheinen, ist die Time-to-Market ein weiterer Stolperstein im Vergleich zu iExec. Selbst mit dem Testnet-Start von SONM im Januar 2018 übertrifft iExec ihre Roadmap bereits. SONM ist auch darauf ausgerichtet, den Durchschnittsverbraucher an Bord zu lassen, was möglicherweise den Marktanteil von iExec beeinträchtigen könnte. Zum Beispiel sucht SONM nach mehr Unterhaltungselektronikgeräten, einschließlich Spielkonsolen, um Teil ihres Computernetzwerks zu sein.

Der größte Vorteil hierbei ist, dass iExec sich selbst als Hauptlieferant von Off-Chain-Rechenleistung für dApps positioniert. Ihre Projektionen sind ziemlich aggressiv, da sie bis 2018 eine 8-Milliarden-Dollar-Industrie in den Griff bekommen wollen, die in den folgenden Jahren exponentiell zunimmt.[9] Dies ist eines der wenigen Projekte, das Rechenleistung für dApps bietet, selbst wenn es mit kommerziellem Cloud Computing wie Amazon oder Microsoft Azure verglichen wird. Obwohl es im Blockchain-Bereich einige andere ähnliche Projekte gibt, werden in der Regel nur bestimmte Arten von Informationen wie Zufallszahlen oder API-Informationen wie abgebrochene Flüge verwendet. Vor diesem Hintergrund ist es leicht anzunehmen, dass es einen kometenhaften Anstieg der Wertschätzung von iExec geben könnte, aber dies hängt alles von der Effizienz des Teams ab, davon, wie viele Projekte sie nutzen werden und wie weit die Marketingbemühungen von iExec gehen werden.

Das Team

Von 2007-2012 arbeitete das Team an der Einrichtung der Europäische Desktop Grid Infrastruktur (EDGI), zusammen mit verschiedenen anderen Projekten, die von der Europäischen Union finanziert wurden. Sie erhielten zahlreiche Zuschüsse für die Einrichtung dieser Infrastruktur.

Das Team könnte direkt aus der Lehrerschaft einer Universität stammen, mit etwa zehn Doktoranten im Bereich Computing und KryptographieObwohl zwischen dem aktuellen und dem vorherigen Team eine Diskrepanz besteht, beweist der Start des Projektes und ein funktionierendes Produkt auf dem Markt, dass die Personalumstellung auf einer bestimmten Ebene erhebliche Veränderungen bei der Fertigstellung des Projekts bewirkt hat.

Das Team hat leistungsfähige Arbeitsgemeinschaften, wie Betriebsknoten für den Large Hadron Collider,[10] und hat akademische Partnerschaften mit der Chinesischen Akademie der Wissenschaften, dem Französischen Nationalen Zentrum für Wissenschaftliche Forschung und dem Französischen Institut für Forschung in Informatik und Automatisierung. [11] Darüber hinaus bringen die Gründer von iExec jahrzehntelange einschlägige Erfahrung auf den Tisch. Gilles Fedak hat eine umfangreiche Liste von Publikationen auf Google Scholar über die Cloud-Computing-Theorie, und Haiwu He wurde kürzlich nach Fast Company in den Top 100 von Chinas kreativsten Menschen im Geschäft aufgeführt.[12] Das Team bestand ursprünglich aus ungefähr zehn Personen, hat sich aber nach Abschluss des ICO auf eine viel größere Zahl ausgeweitet, einschließlich der Ersetzung einiger seiner ursprünglichen Mitglieder im Juli 2017. Was folgt, ist eine Aufschlüsselung des Kernteams.

Gilles Fedak – CEO und Mitbegründer.

Dr. Fedak ist einer der prominentesten Personen in diesem Projekt, da er einer der wichtigsten Entwickler und Verleger von verteilter Cloud-Computing-Theorie ist, die Sie weltweit finden können. Bevor er diese Organisation gründete, arbeitete er hauptsächlich als Forscher. Seit 2004 hat er an verschiedenen Stipendien gearbeitet und ein Buch mit dem Titel Desktop Computing Grids veröffentlicht, das iExec als Kernsoftware verwendet. Bis zu diesem Zeitpunkt war er Doktorand in “Open Source Middleware” von der Universität Paris-Sud.

Haiwu He – Chief Scientist und Mitbegründer

Dr. He ist Professor für Computer Network Information an der Chinesischen Akademie der Wissenschaften. Er ist nach seinem Profil ein dreijähriges Mitglied des Teams, spezialisiert auf Cloud Computing und hat eine Reihe von Post-Doc-Studien in diesem Bereich. Ein gut vernetztes Teammitglied mit Sitz in Peking ist ein einzigartiger Punkt für zukünftiges Wachstum, mit der Fähigkeit, die chinesischen Märkte zu erschließen und Kontakte in diesem Bereich zu nutzen, um zu einigen der begehrtesten Bevölkerungsgruppen in der Region zu gelangen.

Mircea Moca – Business Development und Fintech-Experte

Mircea ist ein rumänischer Geschäftsentwickler, der sich auf technische Führungskräfte und Analyse konzentriert. Er baut auch die SynergyCrowds-Plattform zur gleichen Zeit wie die iExec-Plattform. Er ist eine prominente Persönlichkeit im Team, denn er ist Peer-Reviewer für zwei Fachzeitschriften, das Journal of Grid Computing und das Future Generation Computer Systems Journal. In seiner Vergangenheit war Dr. Moca Associate Professor an der Babes-Bolyai Universität und VP von AFPAT, einer professionellen Entwicklungsfirma für junge Menschen.

Heitem Abbes – Systemarchitekt

Heitem verfügt über eine etablierte Online-Präsenz mit einer eigenen Google Webseite sowie verschiedenen wissenschaftlichen Veröffentlichungen in Systemarchitektur. Zurzeit ist er als Assistenzprofessor am Französischen Forschungsinstitut FST tätig. Dr.Abbes promovierte 2009. Er promovierte in Philosophie mit dem Schwerpunkt Informatik. Er besitzt auch Fähigkeiten im Bereich von mobilen Entwicklungen und Cloud-Computing Expertise.

Julien Berenger – Community Manager

Julien ist immer noch an Bord von iExec. Er hat eine Beförderung von “Kommunikation und Inhalt” zu “Leiter der Kommunikation” im Juli erhalten. Er studierte am Nationalen Institut für orientalische Sprachen und Kulturen und spricht Chinesisch. Bevor er zu iExec kam, arbeitete Julien als unabhängiger Übersetzer. Julien spricht auch Französisch, Italienisch, Englisch und Vietnamesisch.

Das aktuelle Team von iExec unterscheidet sich erheblich von der Anfangs-zusammentellung des Unternehmens. Dies könnte zunächst ein Problem sein, aber iExec hat seine Übergänge mit Anmut meistern können, durch Hinzufügen von fähigen Teammitgliedern, Beratern und Partnern und dem Start ihres dapp-Stores.

Berater

Im April 2017 kündigte iExec eine Liste von 12 Berater an, die von Rechtsberatung bis hin zu Business und technischer Entwicklung reichen. Die Liste enthält einige hochkarätige Namen, darunter Han Feng, Präsident der Digital Asset Coalition of Asia; Industrieberater Feller Gao, Direktor für Strategie und Zusammenarbeit mit Huawei Technology; Industriepartner Genesis Mining; und wie bereits erwähnt, sogar eine akademische Partnerschaft mit der Chinesischen Akademie der Wissenschaften.

Diese Liste stellt den gesamten Umfang des Projekts in den Fokus und macht deutlich, dass hier ein hohes Maß an Professionalität und akademischer Forschung herrscht. Das Potenzial des Projekts wird deutlicher, wenn chinesische Forschungseinrichtungen zusammen mit großen Akteuren im Blockchain-Bereich Partnerschaften eingehen.

Zusammenfassung

iExec wird in Sinne des Wettbewerbes von anderen Plattformen ausgeschlossen, da sie schnell den Markt erreichen und die eigentliche disruptive Technologie besitzen, die von anderen versprochen wurde. Aufgrund ihrer schnellen Geschwindigkeit, mit der ein funktionierendes Produkt für den Markt erreicht wird, besteht eine gute Wahrscheinlichkeit für ein schnelles Adoptionswachstum.

Die Partnerschaften werden für die Nutzung der iExec-Plattform essentiell sein. Es gibt viele gut etablierte Projekte in dem Bereich, die sich mit iExec zusammengetan haben, sowie einige Projekte in der “realen Welt”, wie zum Beispiel den Large Hadron Collider, in dem sie bereits die Ressourcen nutzen, die iExec auf ihrer Plattform anbietet Dies hat die Fähigkeit, das Spiel für die Blockchain-Technologie zu verändern, indem Berechnungen vollständig von der Blockchain entfernt werden.

Das Team ist eng mit China verbunden und unterhält eine Partnerschaft mit einer chinesischen Spitzenuniversität, der Chinese Academy of Sciences, die sich intensiv mit der Rechenleistung befasst hat. Da er dort Professor ist, ist diese Partnerschaft nur eine logische Erweiterung der Forschung, die an der Akademie betrieben wird. Dies ist weitgehend eine Darstellung der Vielfalt, die im Team vorhanden ist, wobei Franzosen, Chinesen, Niederländer und viele andere Nationalitäten involviert sind.

Letztendlich beabsichtigt iExec, einige sehr ähnliche Projekte zu übernehmen, die mit Deep Learning, Rendering und ähnlichem arbeiten. Dafür müssen sie aber bis Version 4 warten, da dort erst GPU-Miner für ihr Token aufgebracht werden wodurch sie Rechenleistung in gebieten wie „deep learning“ und 3-D Rendering verkaufen können. Dadurch könnten sie mit Projekten wie DeepBrain Chain und Neuromation konkurrieren. Das Projekt ist um ein paar Quartale schneller als die Konkurrenz, und iExec hat die Chance, sie zu überstrahlen, je nachdem wie zugänglich sie ihr Produkt machen und welche Fortschritte die anderen Namen in diesem Bereich gemacht haben.

Wie bereits erwähnt, scheint das Team bereit zu sein, bei der Schaffung einer Infrastruktur der Zukunft alles zu übernehmen. Es ist ein wenig beunruhigend in den traditionellen Ermittlungsstandards, dass etwa 40% des Teams weitergezogen sind, aber dies könnte einfach eine notwendige Hausreinigung sein. Es ist immer noch unklar, was mit den in der Token-Allokation vorgesehenen Rücklagen passiert ist, und somit könnte die Zirkulation um 7% erhöht werden. Es wird nicht bestätigt, wenn die fehlenden Teammitglieder noch ihre Anteile an iExec-Token haben. Außerdem fehlt es einfach an Informationen über das Projekt. Das Team hat versucht, dies anhand der veröffentlichten Entwickler-Blogs zu beheben. In Q2 2018 wird es jedoch einen Desktop-Client geben, der es Benutzern ermöglichen soll, ungenutzte Ressourcen zu vermieten und sie auf dem Marktplatz für jedermann zu nutzen. Dies ist ein Wendepunkt im Projekt, wenn dieser Rollout stattfindet.

Wenn das Projekt reifer wird, wird sich der Wettbewerb auf einige der größeren benannten Cloud-Computing-Dienste ausweiten, die auf zentralisierten Servern funktionieren. Das Team schlug vor, Amazon und Co. die Möglichkeit zu geben, ihre Netze zu nutzen und ungenutzte Rechenleistung effektiv zu verkaufen, wenn diese nicht gemietet werden, da diese Unternehmen zweifellos große Mengen ungenutzter Rechenleistung zur Verfügung haben. Es wurde impliziert, dass einige dieser zentralisierten Cloud-Computing-Dienste im Wettbewerb waren, aber es gibt eine viel komplexere Beziehung, die erkundet werden kann. Während sie auf dem Einkaufsmarkt um den gleichen Marktanteil konkurrieren können, kann der Verkauf der Rechenleistung dieser großen Spieler eine riesige ungenutzte Ressource sein, da iExec in diesem Bereich an Bedeutung gewinnt.

Nachrichten und Ressourcen

Wissenschaftliche Publikationen von Giles Fedak https://scholar.google.com/citations?user=8UEfrTEAAAAJ&hl=Fr

XtremWeb-HEP Github  https://github.com/lodygens/xtremweb-hep

Ironwood Research Group

Twitter

Facebook

Instagram

Linkedin

Haftungsausschluss:
Alle von IRG bereitgestellten Inhalte sind rein beobachtend und sollten nicht als Finanzberatung betrachtet werden. IRG ist keine Investmentgruppe, sondern eine Forschungsgruppe, die den Markt akribisch nach jenen Projekten abfragt, die das größte Potenzial aufweisen. Cryptoassets unterliegen einer hohen Marktvolatilität und Risiko, investieren verantwortungsbewusst auf eigenes Risiko. Suchen Sie einen lizenzierten Profi, bevor Sie irgendwelche Investitionen tätigen.


[1] Louis Columbus, Contributor, Forbes, “Cloud Computing Market Projected To Reach $411B By 2020,” October 18th, 2017, https://www.forbes.com/sites/louiscolumbus/2017/10/18/cloud-computing-market-projected-to-reach-411b-by-2020/#d9a091278f29

[2] Ibid

[3] Wassim Bandella, iExec Business Developer, Medium, “The iExec DApp Challenge — $150K of Grants for Ethereum Developers,” December 1st, 2017, https://medium.com/iex-ec/the-iexec-%C3%B0app-challenge-150k-of-grants-to-win-abf6798b31ee

[4] iExec Roadmap, Trello, https://trello.com/b/SBLym0gH/iexec-roadmap

[5] iExec Whitepaper, March 18th, 2017, https://iex.ec/app/uploads/2017/04/iExec-WPv2.0-English.pdf

[6] Smith + Crown, “iExec Token Sale: Distributed Computing for Dapps,” April 20th, 2017, https://www.smithandcrown.com/sale/iexec/

[7] Ibid

[8] Wassim Bandella, iExec Business Developer, Medium, “The iExec DApp Challenge — $150K of Grants for Ethereum Developers,” December 1st, 2017, https://medium.com/iex-ec/the-iexec-%C3%B0app-challenge-150k-of-grants-to-win-abf6798b31ee

[9] iExec Whitepaper, March 18th, 2017, https://iex.ec/app/uploads/2017/04/iExec-WPv2.0-English.pdf

[10] Ibid

[11] Gilles Fedak, CEO & Co-Founder, Medium, “iExec Announces High Profile Board of Advisors,” April 10th, 2017, https://medium.com/iex-ec/iex-ec-announces-high-profile-board-of-advisors-c2654ad44d80

[12]iExec Blog, “iExec’s co-Founder Haiwu He in the Top 100 Most Creative People in Business of 2017 in China,” December 20th, 2017, https://iex.ec/news/iexecs-co-founder-haiwu-top-100-creative-people-business-2017/


Haftungsausschluss: Alle von IRG zur Verfügung gestellten Inhalte basieren auf unseren eigenen Beobachtungen und sollten nicht als finanzielle Beratung betrachtet werden. IRG ist keine Anlagegruppe; Wir sind eine Gruppe von Forschern, die den Markt nach Projekten mit dem größten Potenzial hinterfragen. Investitionen in Kryptowährungen unterliegen einem hohen Marktrisiko, investieren Sie nur was Sie auch verlieren können.

Suchen Sie nach einem lizenzierten Profi, bevor Sie irgendwelche Investitionen tätigen.

Abonnieren Sie Ironwood Research Group, um zuerst alle unsere technischen Berichte, einseitige Vorschauen und wöchentliche Marktaktualisierungen zu erhalten.

Tags

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Close
%d bloggers like this: